Omada Identity Suite

Omada ist führender Anbieter von Softwarelösungen für das Identitymanagement/User Life Cycle Management, insbesondere für die Bereiche IAM-Identity and Access Management (automatische Berechtigungsverwaltung) und IAG-Identity and Access Governance (Reporting und Auditierung von Berechtigungen).

WiB Solutions setzt seit 2008 auf die Omada Identity Suite und hat viele erfolgreiche Integrationsprojekte durchgeführt.

Microsoft Identity Manager

Microsoft Identity Manager (MIM) 2016 ist die neueste Version der Microsoft-Produktsuite für die Identitäts- und Zugriffsverwaltung und ersetzt Forefront Identity Manager (FIM) 2010 R2. MIM bietet Identitätsdatenverwaltung und -synchronisierung, Authentifizierungs- und Autorisierungsworkflows sowie Self-Service-Identitätsverwaltungsfunktionen für Endbenutzer – Gruppen-, Anmeldeinformations- und Zertifikatsverwaltung.

SolarWinds Access Rights Manager

Ist eine führende Lösung für Access Rights Management (ARM) in Microsoft- und virtuellen Server-Umgebungen und schützt damit Unternehmen vor unberechtigten Zugriffen auf sensible Daten.

SAP NetWeaver IdM

SAP NetWeaver Identity Management verwaltet die Zugriffe sowohl auf SAP-Anwendungen als auch alle anderen Systeme, Instanzen und Anwendungen einer heterogenen IT-Umgebung von zentraler Stelle aus. Sicher und effizient lassen sich Anwendungszugriffe steuern und gesetzliche Anforderungen erfüllen.

Ping Identity

Die Ping Identity-Plattform umfasst eine Reihe leistungsstarker Produkte und Funktionen, die optimal zusammenarbeiten, um einen nahtlosen, durchgängigen und sicheren Zugriff auf alle Anwendungen bereitzustellen. Die Ping Identity Plattform beinhaltet Single Sign-On, Access Management, 2-faktor Authentifizierung und Federated Identity Management.

Identifikation mit Handvenenbiometrie

Die WiB Solutions setzt bei der Identifikation und Authentifizierung unter anderem auch auf handvenenbiometrische Scanner-Lösungen. Der Scanner erkennt berührungslos das Venenmuster, welches auf der Handinnenseite unter der Haut liegt und tastet dieses mittels Nahinfrarotstrahlung ab.

Die Sicherheit ist dabei um Faktoren grösser als bei anderen biometrischen Methoden. Bei einem Fingersensor beispielsweise können Spuren auf dem Leser zurückbleiben.

de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) fr_FRFrançais it_ITItaliano de_DEDeutsch